Was ist Reiki?

Reiki (ausgesprochen: „Räi-ki“) ist ein japanischer Begriff, der aus den Worten Rei und Ki besteht. Dies bedeutet so viel, wie die spirituell geleitete Lebensenergie – man spricht allgemein von der universellen Lebensenergie -, eine Energie, die uns alle animiert und überall (!) um uns herum vorhanden ist. Es ist die kosmische Lebensenergie, die in allen Dingen der Schöpfung wirkt und lebt.

Es gibt viele andere Ausdrücke dieser universellen Lebensenergie: z.B.:

  • Prana
  • Heilenergie
  • kosmische Energie
  • Christus-Energie
  • die Energie der Zentralsonne

Reiki ist eine Form der spirituellen Heilung, bei der die universelle Lebensenergie durch den Anwender (Gebenden) kanalisiert und durch Handauflegen an den Empfänger weitergegeben wird. Der Reiki-Gebende dient dabei nur als Kanal, durch den die Energie hindurchfließt, er gibt nicht seine eigene Energie ab oder weiter. Reiki hilft dabei, den Körper, Geist und die Gedanken zu harmonisieren, bei dir selbst oder jedem anderen, der Hilfe benötigt.

Der Kontakt bei Fern-Reiki findet statt von einem Wesenskern zum anderen. Reiki kann unabhängig von Zeit und Raum übermittelt werden.

Was Reiki nicht ist

Reiki ist keine Religion, hat nichts vom Buddhismus, Hinduismus, Islam, nichts von einer Kirchengemeinde (weder katholische noch evangelische Kirche) und ist keine Sekte. Reiki ist kein Kult. Reiki ist kein Glaubenssystem. Reiki ist keine Bewusstseinskontrolle, keine Show-Hypnose, kein Wunschdenken. Reiki ist keine Interpretation und kein Ersatz für den Arzt.

Bei wem oder wo überall wirkt Reiki?

Mit Reiki kann man u. a. Menschen, Tieren, Lebensmitteln, Getränken, Pflanzen,  Kristallen, Plätzen und Räumen die Energie zufließen lassen. Bei Tieren werden die gleichen Handstellungen wie beim Menschen benutzt. Jedes Tier wie auch jeder Mensch entscheidet (intuitiv) selbst, wie viel Energie benötigt wird.